Ich habe also den ersten GRISCHA-Band endlich gelesen und würde gerne für eine Weile in dieser Welt bleiben, die inzwischen sogar mehrere Spinoffs umfasst. Allerdings würde ich gerne, was vielleicht selbst für andere Buchbegeisterte etwas seltsam klingen mag, zumindest die drei Bände der original GRISCHA-Reihe in derselben Ausgabe lesen. Weil ich auch noch gerne nach der „schönsten“ Buchausgabe suche (wobei „schön“ hier natürlich nur ein ganz persönlicher Geschmack ist), stehe (oder inzwischen stand) ich bei GRISCHA vor einem kleinen Problem: Diese Ausgabe ist vergriffen.

So viel Auswahl!

Insbesondere seit ich vor ein paar Jahren angefangen habe auch auf Englisch zu lesen, sind mir schöne Cover-Designs wichtiger geworden. Der englisch-sprachige Buchmarkt ist sehr viel größer, vielfältiger und in der Optik ganz anders als der deutsche: Er umfasst nicht nur Großbritannien/Britische Inseln und die USA/Kanada, sondern auch Australien/Neuseeland und viele Länder, in welchen Englisch zwar keine offizielle Landessprache ist, aber dennoch viel gesprochen wird. Diese englisch-sprachigen Buchmärkte sind im Lizenzgeschäft getrennte Märkte, die jeweils einzeln Lizenzen zur Übersetzung oder Veröffentlichung einkaufen. Allein in den drei größten englischen Buchmärkten ist der Lesergeschmack und die Design-Ästhetik für Buchcover teils sehr verschieden, weshalb oft nur der Text eingekauft wird und dieser dann mit einem ganz neuen Cover versehen wird, so auch auf dem deutschen Buchmarkt. Es stehen mir also nicht nur Ausgaben mit unterschiedlichen Covern auf Deutsch und Englisch zur Wahl, sondern oft auch britische, amerikanische und australische Ausgaben. Dann gibt es natürlich oft auch unterschiedliche Designs bei der Zweitverwertung vom Hardcover ins Taschenbuch-Format, bei einer Neuauflage in einem anderen Verlag, unterschiedliche Sonder-, Jubiläums- und Collectors Editions … Das grundlegende Prinzip gilt für alle Genres, auch wenn mein Fokus auf der Phantastik liegt. Diese Suche nach der schönsten Ausgabe macht mir dabei genau so viel Spaß wie das Auspacken der Büchersendung am Ende der Recherche. Jäger und Sammler in einem bookish Hobby: Edition Hunt!

Meine Suche nach der schönsten Ausgabe kennt nur zwei Hindernisse: den Preis und die tatsächliche Verfügbarkeit. Und beides sollte sich bei Grischa als Problem herausstellen …

GRISCHA und die Vergriffenen Ausgaben.

Zum ersten Mal tauchte GRISCHA auf meinem Buch-Radar 2016 auf, als ich auf der Arbeit in der Buchhandlung durch die Mängelexemplar-Tische kramte. Zu dem Zeitpunkt war der erste Band bereits vier Jahre alt und auch die Folgebände bereits seit einigen Jahren Backlist-Titel. Mir fiel sofort das ungewöhnliche Cover-Design ins Auge. Ich habe aber dann die Bücher wieder aus den Augen verloren, weil mich mein Studium damals ein bisschen von Privatlektüre und insbesondere der von Jugendbüchern abhielt. Erst 2018 nach dem Bachelor-Abschluss brachten mich meine Bookstagram-Anfänge wieder auf die Reihe und ich entdeckte den Hype darum. Ich verliebte mich endgültig in die Cover der gebundenen Ausgaben, aber als ich die Reihe dann tatsächlich kaufen wollte, begann meine GRISCHA-Odysee: Die erst vier Jahre alten Bände waren im Hardcover bereits vergriffen. Das bedeutet, sie sind nicht mehr im Buchhandel lieferbar und in keiner (Online-)Buchhandlung können die Bücher neu bestellt werden. Aber es gibt ja zum Glück noch Second-Hand-Bücher und entsprechende Online-Shops! Der erste Band war auch recht leicht zu finden. Auf verschiedenen Seiten wurden gebrauchte Exemplare für 10 bis 20€ angeboten, 20€, also Neupreis, für ein gebrauchtes Buch sind aber schon durchaus happig.

Auch an den dritten Band kam ich überraschend schnell, denn Carlsen kündigte zufällig eine Nachauflage für Lodernde Schwingen im Frühjahr 2018 an. Ab hier wurde es dann aber lustig. Der Verlag hat wohl nicht mit einem so großen Ansturm auf diese Nachauflage gerechnet, denn obwohl ich innerhalb weniger Stunden nach Ankündigung des Verlags das Buch vorbestellt hatte, war die Nachauflage schon wieder ausverkauft! Ich bekam mein Geld rückerstattet und der Verlag kündigte für alle, die in dieser Runde leer ausgingen, eine weitere Nachauflage an. Ein paar Monate später Mitte 2018 erreichte mich dann auch endlich mein Exemplar des dritten Bandes. Ich konnte mich jedoch nur halbherzig darüber freuen, denn mir fehlte ja immer noch der Zwischenband, um die Reihe in einem Rutsch durchlesen zu können. Und dieser Band fehlt mir bis heute. Der zweite Band Eisige Wellen ist so selten auf dem Gebrauchtbuchmarkt, dass, wenn er überhaupt im Sortiment ist, dann für horrende Preise von 100€ aufwärts! (Anmerkung: Aktuell wird es auf Amazon für 299€ angeboten) Und das war und bin ich (noch) nicht bereit zu zahlen, nur um eine bestimmte Ausgabe eines eigentlich stinknormalen Jugendbuches in den Händen halten zu können.

Deshalb hatte ich begonnen, mich bei den englischen Ausgaben um zu schauen, dort haben die Bücher nämlich ein deutlich größeres Fandom und sind noch immer lieferbar. Zumindest dachte ich das. Denn natürlich gefällt mir von den englischen Covern die Original-Ausgabe (und die dazu passenden Spinoff-Bände) am besten, die inzwischen vergriffen war. Es war sowieso schon ein kleiner Kampf, den Verlag und die ISBN dieser Ausgabe herauszufinden, weil der englische Buchmarkt sehr viel komplexer ist (siehe meine Ausführungen oben) und weil einfach nirgends bei den Buchbloggern, Rezensionen und so weiter dran steht, welche verdammte Ausgabe das ist! (Mini-Rant Ende) But wait! There is more! Denn diese Original-Ausgabe von Henry Holt & Company sollte demnächst einer Nachauflage MIT NEUEM COVER-DESIGN Platz machen, das mir zum einen so gar nicht gefällt und zum anderen einfach unter derselben ISBN verkauft wird! Wie soll man denn da noch durchsteigen?! Im professionellen Gebrauchtbuchmarkt kam dann nämlich noch das Hindernis des Produktbildes dazu, das nicht immer die aktuelle Ausgabe/Auflage des Buches zeigt, dass der Händler dann tatsächlich verschickt. Und auf gut Glück aus den USA bestellen, war mir dann doch zu riskant und zu teuer. Band 1 & 2 habe ich dann tatsächlich doch noch über eine deutsche Buchhandlung bestellen können, weil wohl in den kleinen englischen Beständen der Zwischenbuchhändler noch Exemplare herumlagen. Band 3 war jedoch schon nur noch im neuen Cover in den Datenbanken der Zwischenbuchhändler verfügbar …

Also war ich jetzt im Besitz von vier Grischa-Bänden: Band 1 & 3 auf deutsch und Band 1 & 2 auf englisch.

Ein In-einem-Rutsch-Durchlesen war damit nicht wirklich möglich, auch weil der zweite GRISCHA-Band in den Büchereien immer ausgeliehen ist. Mir wurde allerdings die Zeit etwas knapp: Netflix hat Anfang 2019 eine eigene Serien-Verfilmung der Reihe angekündigt und ich würde mir gerne erst eigene Figuren im Kopf vorstellen, bevor ich die Serie binge. Also hab ich doch angefangen auf deutsch zu lesen, auch weil das bei mir immer noch schneller geht als auf englisch zu lesen. Und während ich schon tief im ersten Band steckte, ploppte eine „Wieder-Da“-Mail von Medimops auf: der dritte Band auf englisch für 20€! Aber: Ist es tatsächlich das alte Cover wie abgebildet oder doch schon die Neuauflage mit neuem Cover? Auf gut Glück hab ich mir das Exemplar bestellt und siehe da, jetzt habe ich endlich die Reihe in einer Ausführung komplett!
(Weil die Cover von Carlsen aber auch so schön sind, hoffe ich, dass ich trotzdem irgendwann noch den 2. Band auf deutsch in die Finger kriege … Problem eines Büchernerds …)

Gedanken zum Schluss

Die ganze Geschichte hat mir wieder mal ein paar Dinge verdeutlicht.
Wenn mein Herz wirklich an etwas hängt, dann ist egal, wie schwierig es ist, ich mache es.
Und der Buchmarkt ist verdammt schnelllebig geworden. Vier Jahr Shelflife für ein Buch sind wohl schon gut und dann stehen schon dreimal so viel Neuerscheinungen Schlange, um den Platz im Buchhandel und den Platz bei der Aufmerksamkeit der Leser einzunehmen.
Und dennoch wundert es mich bei Grischa, warum der Hype bis vor kurzem – und mal ehrlich: warten wir die Netflix-Serie ab und wie sich dann die Verkaufszahlen entwickeln – so klein blieb in Deutschland. Dazu habe ich allerdings eine Theorie: das Cover war es. Das Cover-Design ist wunderschön und hat viele Fans auf Bookstagram. Aber ich glaube, es kam einfach zu früh. Der Auquarell-Stil kombiniert mit einem ansonsten schlichtem, hellem Cover ist erst seit ein oder zwei Jahren voll im Trend, 2012-2015 war der Markt noch nicht bereit dafür, weshalb die Reihe hier in Deutschland nicht genug Aufmerksamkeit erhalten hat. Dafür spricht auch, dass der dritte Band (trotz anderem Cover) gar nicht erst im Taschenbuch erschienen ist. Ich ziehe meinen Hut vor dieser mutigen Stil-Entscheidung in der Cover-Runde bei Carlsen, es ist wirklich ein außergewöhnliches Cover. Nur leider zahlt das nicht immer aus und es ist nicht immer vorteilhaft für einen selbst, Trendsetter zu sein…
Inzwischen sind auch die deutschen Taschenbuch-Ausgaben (mit anderem Cover) von der Website des Verlags verschwunden und nur noch Amazon scheint noch Restbestände davon zu haben. Wahrscheinlich sind Carlsens Lizenzen abgelaufen, weshalb keine Nachauflagen mehr mit diesen Covern zu erwarten sind.
Die weiteren Spinoff-Bände von Leigh Bardugo zum GRISCHAverse sind alle bei Droemer Knaur erschienen bzw. erscheinen bald noch. Mit der Netflix-Serie erhofft sich der Verlag neuen Schwung für den deutschen Buchmarkt und und hat sich auch schon die Rechte daran gesichert. Im Herbst 2019 erscheint bei Knaur die GRISCHA-Trilogie im Softcover-Schuber, allerdings mit den neuen amerikanischen Covern.

Netlix Screenshot vom 28.04.2019
Die deutschen Bücher des Grischaverse

GRISCHA 1 – Goldene Flammen
Carlsen, 2012, Hardcover, 978-3551582850 (grünes Aquarell-Cover)
Carslen, Taschenbuch, 978-3551313263 (goldenes Cover)

GRISCHA 2 – Eisige Wellen

Carlsen, 2013, Hardcover, 978-3551582966 (blaues Aquarell-Cover)
Carlsen, Taschenbuch, 978-3551314154 (silbernes Cover)

GRISCHA 3 – Lodernde Schwingen
Carlsen, 2014, Hardcover, 978-3551582973 (orange-rotes Aquarell-Cover)

GRISHA -Trilogie, Band 1-3 im Schuber
Knaur, 2019, Softcover, 978-3-426-52566-1 (marmoriertes Cover)

Die Sprache der Dornen, Stand-Alone Märchenbuch
Knaur, 2018, Hardcover, 978-3-426-22679-7

SIX OF CROWS 1 – Die Sprache der Dornen
Knaur, 2018, Softcover, 978-3-426-65443-9

SIX OF CROWS 2 -Das Gold der Krähen
Knaur, 2018, Softcover, 978-3-426-65449-1

KING OF SCARS 1 – Thron aus Gold und Asche
Knaur, 2019, Hardcover, 978-3-426-22700-8